Willkommen bei Refugio Villingen-Schwenningen e.V.


Weihnachtsaktion: Mit Blockflöten für den guten Zweck

Schwarzwälder Bote, Tobias Lange, 21.12.2017

Zwei flötende Männer, ein gemeinsames Ziel: Möglichst viele Spenden sammeln für den guten Zweck. Seit zwölf Jahren stellen sich Matthias Kreutzer und Matthias Ziegler in der Vorweihnachtszeit als Duo Zweierlei Punk in die Villinger Fußgängerzone und spielen für hilfsbedürftige Menschen. So auch wieder am kommenden Samstag, 23. Dezember.

"Wir stellten für uns fest, dass wir der Gesellschaft etwas zurückgeben wollten", sagt Matthias Kreutzer über die Anfänge der Aktion. "Unsere Blockflötenpunkband gab es damals schon, also stellten wir uns in die Stadt und flöteten." Der Vorschlag, das gesammelte Geld an das Soziale Zentrum am Neckar, eine Einrichtung für obdachlose Menschen, zu spenden, sei von Christa Lörcher gekommen. Später sei dann noch der Verein Refugio als zweite Empfängerin hinzugekommen. Seitdem werden beide Einrichtungen gleichermaßen unterstützt.
Dass sie damit Irritationen und Verwunderung auslösen, sei durchaus gewollt. "Bei einer normalen Sammelaktion würden wir auch nicht solche Erfolge erzielen", sagt Matthias Kreutzer. Und die Erfahrung gibt den beiden Recht. 2016 sei das Ziel gewesen, 2500 Euro für das Soziale Zentrum am Neckar und für den Verein Refugio zu sammeln. Daraus wurden dann am Ende stolze 3300 Euro, was für die Flötenspieler ein Rekordergebnis gewesen sei. Daher ist die Erwartungshaltung auch 2017 entsprechen hoch: 3000 Euro sind das Ziel. "Die Philosophie von Zweierlei Punk ist es, die Aufmerksamkeit zu nutzen, um Gutes zu bewirken für Menschen, die das Schicksal ziemlich gebeutelt hat."

Es ist auch nicht zufällig, dass sie sich die Adventszeit für ihre Sammelaktion ausgesucht haben. "Viele Menschen besinnen sich zur Weihnachtszeit ihrer sozialen Ader", ist Matthias Kreutzer überzeugt. "Vielleicht, weil Weihnachten auch ein soziales Ereignis ist und manche Menschen an Weihnachten in besonderer Weise spüren, dass sie nicht alleine in der Gesellschaft leben." Deshalb habe man sich bewusst diese Zeit ausgesucht, auch um darauf aufmerksam zu machen, dass es Menschen in Not gibt.

Dass es bei ihrem Flötenspiel hin und wieder auch mal einen schrägen Ton gibt, nehmen die beiden mit Humor. "Wir würden gerne schiefe Töne vermeiden", sagt Matthias Kreutzer. "Dazu sind wir aber leider nicht in der Lage." Dennoch sei die Blockflöte ein besinnliches Instrument, das vor allem für Harmonie stehe und mit dem jeder Mensch Erinnerungen verbinden könne. "Es ist in gewisser Weise ein niederschwelliges Instrument. Irgendwann hatte jeder mal eine Blockflöte in der Hand."

Mit ihrer Aktion sind die beiden 36-Jährigen aber längst nicht mehr allein. "Musikalische Unterstützung erhalten wir dieses Jahr wieder vom Futa- Ensemble, einem stadtbekannten Acapella-Chor und von Juelz, zwei jungen Villinger Künstlern, die sehr schöne Musik machen", sagt Matthias Kreutzer. Daneben wird es auch wieder einen Talentwettbewerb geben, für den namenhafte Künstler, aber auch das Gewerbe in Villingen Preise zur Verfügung stellen. So gibt es zwei mal zwei Karten für ein Konzert von Rapper Cro in der Schleyer-Halle in Stuttgart zu gewinnen. Der Kabarettist Christoph Sieber steuert zwei Eintrittskarten und eine signierte DVD bei. Daneben gibt es Gutscheine beziehungsweise Eintrittskarten vom Friseursalon J.7 Hairstyling, von Morys Hofbuchhandlung, dem Café am Riettor, dem Folk-Club und dem Guckloch-Kino. Und was wird die Leute in Villingen am kommenden Samstag außerdem erwarten? "Ein nettes Miteinander, Glühwein, Punsch und Waffeln", erzählt Matthias Kreutzer. "Und natürlich geben auch wir einen zum Besten. Wir haben uns etwas Neues überlegt. Es wird, wie immer, bezaubernd und herzergreifend schön."

zurück

Homemail

Refugio Villingen-
Schwenningen e.V.

Psychosoziales Zentrum für traumatisierte
Flüchtlinge